21.11.2015 Schafkopfturnier mit dem Stammtisch d´Gopperer

Schafkopfrennen mit Brotzeit 

 

am 21. November 2015 

ab 18.30 Uhr 

im Gasthaus Breitenhuber 

 

Einsatz 10 €  - Kurze Karte - 

Roland Heimisch gewinnt Schafkopfturnier

Die Gewinner mit dem Gopperer Präsident und Feuerwehr Vorstand. (v.l. J. Breitenhuber, H. Reiß, A. Maurer, R. Heimisch, D. Schwäbl)


16.11.2015 Josef Neumeyer verstirbt im Alter von 80 Jahren

Die freiwillige Feuerwehr Workerszell trauert um sein langjähriges Mitglied Josef Neumeyer. Über 60 Jahre war er Mitglied in unserem Verein. Ruhe in Frieden!


26.10.2015 SMS-Alarmierung aktiv

Wer gerne zusätzlich zur Sirene auch noch per SMS alarmiert werden möchte, bitte beim 1. Kdt. melden.

bernhardbiehleratweb.de


17.10.2015 Leistungsprüfung

4 Gruppen unterzogen sich der Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz"

2 Gruppen absolvierten die Variante 3 (Innenangriff mit Atemschutz)

2 Gruppen legten die Prüfung in der Variante 1 (Aussenangriff) ab.

Folgende Stufen wurden abgelegt:

Stufe 2: 3x, Stufe 3: 8x, Stufe 4: 9x, Stufe 5: 5x, Stufe 6: 3x

Download
Bericht im Eichstätter Kurier vom 04.11.2015
Bericht EK.jpg
JPG Bild 242.6 KB

26.09.2015 Hochzeit von Daniela und Bernhard Buchberger

Alle Vereine gratuliertem ihrem Mitglied Bernhard und seiner Frau Daniela nach

der kirchl. Trauung in der Pfarrkire in Rupertsbuch.


12.09.2015 Fahrzeugsegnung des neuen LF 10

Pfarrer Franz Remberger erteilt den Segen für das neue Löschfahrzeug. 

Fotos: Andreas Spreng

Download
Bericht im Eichstätter Kurier
EK vom 16.09.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.0 KB

Download
Glossiert im Eichstätter Kurier
Schlossleutnant.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.6 KB

11.09.2015 Abholung des neuen Löschfahrzeuges bei Rosenbauer in  Leonding/Österrreich

Eine Abordnung von 10 Mann fuhr nach Leonding und das neue LF 10 in Empfang zu nehmen.


01.09.2015 Ehrenkommandant Michael Morgott verstirbt im Alter von 75 Jahren

Die freiwillige Feuerwehr Workerszell trauert um seinen langjährigen Kommandaten und Ehrenkommandaten. Über 57 Jahre war er Mitglied in unserem Verein. Ruhe in Frieden!


04.08.2015 Willibald Engelhardt verstirbt im Alter von 87 Jahren

Die freiwillige Feuerwehr Workerszell trauert um sein langjähriges Mitglied Willibald Engelhardt. Über 72 Jahre war er Mitglied in unserem Verein. Ruhe in Frieden!


17.06.2015 Rohbaubesprechung LF10 bei Rosenbauer in Leonding/Österrreich

Eine Abordnung unserer Wehr fuhr nach Leonding/Österreich um

bei der Fa. Rosenbauer letzte Details für unser neues LF10 zu klären.


13.06.2015 Spiel ohne Grenzen bei der FFW Schönfeld


25.05.2015 Schöpfel-Cup der DJK Workerszell

Unsere Mannschaft belegte einen hervorragenden 5. Platz.


15.05.2015 Die Feuerwehr zu Besuch im Kindergarten St. Anna


08.05.2015 Florianstag in Sappenfeld

Unsere Wehr wallfahrtete mit 22 Kameradinnen und Kameraden nach Sappenfeld.

In der Filialkirche wurde ein Gottesdienst zu Ehren des hl. Florian und für alle lebenden

und verstorbenen Mitglieder der Feuerwehren Workerszell und Sappenfeld gefeiert.

Anschließend klang der Abend in gemeinsamer gemütlicher Runde beim "Sonnenwirt" aus.


25.04.2015 Jugendgruppe absolviert mit Bravour das Basismodul der Truppausbildung


28.03.2015 Inspektion mit Übung in Sappenfeld

Zeitungsbericht im EK vom 11.04.2015


20.02.2015 Jahreshauptversammlung

Workerszell (spf) Kommandant Bernhard Biehler und Jugendwart Alexander Kirschner berichteten bei der Generalversammlung, dass die Freiwillige Feuerwehr Workerszell derzeit 95 Aktive zähle. Davon sind 13 Nachwuchskräfte, die im vergangenen Jahr ihr Leistungsabzeichen in Bronze erhielten.

Zum ersten Mal in der Feuerwehrgeschichte von Workerszell sind nun acht junge Frauen bei den Aktiven.

Kreisbrandrat Martin Lackner aus Stammham, der seit dem 1. April 2014 als Nachfolger von Alois Strobl im Amt ist, nahm erstmals die Gelegenheit wahr, sich der Workerszeller Wehr persönlich vorzustellen. Er fühlte sich dann offensichtlich rundum wohl und freute sich nicht nur über den wertschätzenden Umgang zwischen Feuerwehr und Gemeinde, wie er sagte, sondern zeigte sich gar überrascht, „welch nettes Völkchen ihr seid“. Lackner lobte weiterhin die „guten Frontmänner“ und betonte: „Für eure Gemeindegröße seid ihr Spitze.“

Kommandant Bernhard Biehler konnte voll Freude berichten, dass das neue Feuerwehrauto, ein LF 10 der Marke Mercedes mit einem Aufbau der Firma Rosenbauer und einer Beladung der Firma Furtner & Ammer, im Herbst 2015 zur Abholung bereitstehen werde. Gleichzeitig forderte er mit deutlichen Worten verstärkt zu Übungen auf: „Wenn wir uns aktive Feuerwehrler nennen wollen, müssen wir das neue Auto in- und auswendig kennen. Zuerst werden die Gruppenführer intensiv geschult, dann dürft ihr alle ran. Ich denke, für einen Feuerwehrmann oder -frau ist für die Motivation ein neues Feuerwehrauto nicht zu überbieten – ich freu mich drauf.“

Zur Versammlung waren 75 Mitglieder gekommen. Vereinsvorsitzender Josef Breitenhuber ließ die geselligen Veranstaltungen Revue passieren und teilte mit, dass der Verein derzeit 241 Mitglieder zähle. Ein voller Erfolg sei das Grillen von Makrelen am Karfreitag gewesen. Nicht weniger als 215 Fische wurden verkauft: „In den eineinhalb Stunden wurde alle 25 Sekunden ein Fisch genussfertig gemacht“, so Breitenhuber. Zehn Mitglieder wurden bei der Versammlung für langjährige Mitgliedschaft geehrt (siehe Kasten). Besonders wies der Vorsitzende, der auch Mitglied der Gruppe D’Gopperer 4 ist, auf das Bockbierfest hin, das am 20. und 21. März wiederum von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Stammtisch D’Gopperer veranstaltet wird. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Abschließend teilte Gemeinderätin Irene Bauer noch mit, dass sich der Kindergarten St. Anna über einen Besuch der Feuerwehr sehr freuen würde, was nicht auf taube Ohren stieß.

Von Andreas Spreng

Download
Zeitungsbericht von Andreas Spreng im Eichstätter Kurier am 04.03.2015
Zeitungsbericht 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 584.1 KB

26.01. + 04.02.2015 Funklehrgang Digitalfunk

An diesen beiden Terminen findet der Funklehrgang für den neuen Digitalfunk statt

Ort: Feuerwehrhaus Workerszell

Anmeldung beim 1. Kdt. unbedingt notwendig! (bernhardbiehler@web.de)


04.01.2015 Michael Rucker verstirbt im Alter von 90 Jahren

Die freiwillige Feuerwehr Workerszell trauert um sein langjähriges Mitglied Michael Rucker. Über 70 Jahre war er Mitglied in unserem Verein. Ruhe in Frieden!

 


19.08. bis 22.08. Kartenvorverkauf im Kellerfest